eine grafik eine grafik

8 Flirt-Methoden
schüchterner Menschen




Hier bei lindano.net wollen wir euch erklären, wie schüchterne Leute flirten. Vielleicht erkennt sich der eine oder andere wieder.

1) Augenkontakt ...zumindest ein bisschen

Schüchternen Leuten, egal ob Männern oder Frauen, fällt es schwer, ihrem Flirtpartner in die Augen zu schauen. Wenn dein Gegenüber dir nicht in die Augen schauen kann, dann solltest auch du kurz wegschauen. Probiere es dann wieder. Schaut sie oder er immer noch nicht, schau wieder weg. Mache das so lange, bis der Blickkontakt hergestellt ist. Dann fällt ihnen plötzlich auf, dass sie Augenkontakt haben und sie schauen schnell wieder weg. Zudem schlägt das Herz immer schneller. Das Problem bei schüchtern Flirtern ist, dass sie kein Augenkontakt und Augenkontakt zur gleichen Zeit wollen.

2) Hoffen, dass alles gut gehen wird

Oft wissen schüchterne Menschen, dass ihnen der Mut fehlt, etwas eigenständig in die Wege zu leiten. Deshalb hoffen und beten sie, dass der gewünschte Flirtpartner sie bemerkt und sich hinzugesellt. Dazu setzen sie sich in die Ecke des Raumes und starren auf den Boden und denken sich: „Vielleicht klappt es ja heute. VIELLEICHT.“

3) Sarkastisches flirten

Es ist wie in der Oberschule. Irgendwann wurde es offensichtlich, wenn ein Flirt fake und gefühllos war. Wenn dich eine Person schlecht behandelt, ist sie entweder selbstsicher genug, um in deiner Nähe, sarkastisch zu werden oder sie hasst dich. Normalerweise solltest du den Unterschied feststellen können. Sarkastisch zu sein, ist heutzutage stark verbreitet. Zynisch auch. Schüchterne Leute verbergen ihre Schüchternheit häufig hinter Sarkasmus und Zynismus.

4) Freunde sein – nicht mehr, nicht weniger

Schüchterne Flirter weichen gerne in die Freundeszone (Friend Zone) aus. Somit bleiben sie immer im sicheren Hafen. So können sie ihren heimlichen Schwarm mit ins Kino nehmen, ohne diese das-ist-ein-Date-Spannung ertragen zu müssen. Wer einer schüchternen Person seine Gefühle zu schnell offenbart, kann mit einer Reaktion rechnen, die sich mit dem Wort „erstarren“ beschreiben lässt. Das wiederum ist schlecht für die „gute Freundschaft“.

5) Die Facebook-Anfrage

Für schüchterne Flirter ist eine Facebook-Freund-Anfrage etwas wie „Hi, kann ich dich kennenlernen oder zumindest Bilder aus deinem Leben sehen?“ Solange wie ihr gemeinsame Freunde habt, ist das okay. Und falls es diese nicht gibt, dann fügen sie dich hinzu, um das zu ändern. Sie finden immer eine innere Ausrede, um jemanden kennenzulernen. Sie vermeiden es jedoch, ihre wahre Absicht zu verraten.

6) Hör dir mal dieses Lied an

Da sie ihre Gefühle selber nicht mitteilen wollen, suchen sie sich andere Möglichkeiten dies zu tun. Ein beliebter Weg ist, ein Lied zu senden und dann zu sagen: „Hör dir mal dieses Lied an.“

7) Gefühle anstauen und dann alles auf einmal explodieren lassen

Vielleicht war es der Alkohol oder die starke Gefühlsstauung. Während die ersten 20 Treffen so gut wie keine Reaktion hervorbrachten, kommt bei der 21. Begegnung plötzlich die große Überraschung: „Gott, ich glaube ich liebe dich. Magst du Sushi? Lass uns Sushi essen gehen und über unsere gemeinsame Zukunft reden.“ So oder so ähnlich kann es dann klingen.

8) Lächeln

Lächeln ist sicher. Denn jeder lächelt jeden an. Wir lächeln Babys, Kinder, Freunde und Arbeitskollegen an. Keiner würde glauben, dass ein lächeln automatisch eine Liebeserklärung wäre. Selbst wenn es das wäre.


NEUGIERIG? JETZT KOSTENLOS BEI LINDANO.NET ANMELDEN!